Inklusion an unserer Hauptschule

Inklusiver Unterricht an der EKS in der Hauptschule

Alt Image

Seit 6 Jahren werden an der Erich Kästner Schule in den Hauptschulklassen Förderschüler inklusiv beschult.

Inklusive Beschulung bedeutet, dass Förderschüler (Lernhilfe) gemeinsam mit Hauptschülern in der gleichen Klasse beschult werden, statt eine Förderschule zu besuchen.

In einigen Fächern sind Förderschullehrkräfte mit im Unterricht, um sich gezielt um die Förderschüler zu kümmern. In den restlichen Stunden werden die Schüler differenziert unterrichtet.

Alle Schüler lernen in der Regel am gleichen Unterrichtsinhalt und werden ihren Fähigkeiten entsprechend gefördert. So soll vermieden werden, dass z.B. eine Überforderung zu Frustrationserlebnissen führt. Wenn es nötig ist, findet eine Förderung in der Kleingruppe in einem Differenzierungsraum statt.

In der Klasse wird auf ein soziales Miteinander großen Wert gelegt. Es wird nicht nur mit den Problemen und Schwierigkeiten eines jeden einzelnen offen umgegangen, sondern auch die Stärken werden hervorgehoben. Zur Selbstverständlichkeit gehört in dieser Klasse z.B., sich in freien Arbeitsphasen gegenseitig zu helfen und auch Hilfe von Mitschülern in Anspruch zu nehmen. Dies sorgt für ein größeres Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und ein insgesamt angenehmes Lernklima.

Durch Kürzungen in der Zuweisung von Förderschullehrkräften sind die verfügbaren Plätze für Förderschüler sehr gering.

Bei Interesse an inklusiver Beschulung kontaktieren Sie bitte die Schulleitung.