Lernwerkstätten (H89)

Lernwerkstätten

Schulzweig: Hauptschule
Zielgruppen: 8. und 9. Klasse
Ort: Mittelstufenschule und ibw

Zeitraum: 8. und 9. Schuljahr
Jahrgang 8 jeweils montagsnachmittags
Jahrgang 9 jeweils dienstagsnachmittags

Ansprechpartner: Klassenleitung H8 / H 9 / Fachlehrkraft Arbeitslehre / Herr Schlicker

Lernwerkstätten:

  • Bau

  • Holz

  • Metall Maler und Lackierer

  • Frisör

  • Küche

  • Pflege

  • Fahrrad

  • Metall

 

Beschreibung der Maßnahme:

Das Angebot der Lernwerkstätten richtet sich an alle Hauptschüler.

Bei einem Erkundungstag zum Ende des Schuljahres können sich die Schülerinnen und Schüler der 7. Hauptschulklasse einen Überblick über die verschiedenen Lernwerkstattangebote verschaffen.

Die Einwahl in die gewünschte Lernwerkstatt findet zu Beginn des 8. Schuljahres per Einwahlzettel in der EKS statt. Die Einwahl wird von der Schulsozialarbeit an der Wolfram von Eschenbach Schule organisiert und ausgewertet.

In den zwei Jahren sollen die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in typische Arbeitsabläufe des von ihnen gewählten Berufsfeldes bekommen.

 

Kooperationspartner:

Das Projekt Lernwerkstätten wird von folgenden Kooperationspartnern unterstützt:

  • Rotary Club Wiesbaden

  • Kreishandwerkerschaft Wiesbaden / Rheingau Taunus

  • Landeshauptstadt Wiesbaden Amt 80 / Beschäftigungsförderung

  • Landeshauptstadt Wiesbaden / Schulsozialarbeit

  • Wolfram von Eschenbach Schule

  • Albrecht Dürer Schule

  • Erich Kästner Schule

 

Kompetenzen:

  • motorische Fähigkeiten und Fertigkeiten

  • Ausdauer – Durchhaltevermögen

  • Problemlösefähigkeit

  • Selbstständigkeit

  • Zuverlässigkeit

 

Ziele:

Die Schülerinnen und Schüler erhalten über zwei Jahre Einblicke in verschieden Berufsfelder und deren Anforderungen. In kleinen Projekten können sie erproben, ob das jeweilige Berufsfeld zu ihnen passt.

Grundsätzlich soll auch das Interesse an Ausbildungsberufen im Handwerk geweckt werden.