Schiersteiner Synagoge

Im Jahr 2019 entstand in unserem Ortsteil der Wunsch, die Gedenkstätte für die in der Reichspogromnacht zerstörte Synagoge in der Bernhard-Schwarz-Straße um eine Informationsstele zu erweitern. Der Ortsbeirat Walter Richters und Pfarrer Jörg Mohn haben dieses Projekt gemeinsam mit dem Stadtarchiv der Landeshauptstadt Wiesbaden vorangebracht.

 

Der Fachbereich Geschichte der Erich Kästner - Schule hat stets die Lokalgeschichte Schiersteins im Blick und thematisiert diese auch im Unterricht. Deshalb war es für uns naheliegend, sich an diesem Projekt zu beteiligen.

Auch der in den letzten Jahren zunehmende Antisemitismus in unserer Gesellschaft hat uns veranlasst hier historisch gegenzusteuern.  Eine Schülergruppe aus der Klasse R10c  hat sich unter der Leitung der Klassenlehrerin und Fachsprecherin für das Fach Geschichte, Marion Pajnik, intensiv mit diesem Themenfeld beschäftigt.

Unter Anleitung recherchierten die Schülerinnen und Schüler sowohl im Hessischen Staatsarchiv als auch im Stadtarchiv. Darüber hinaus besuchten sie die Jüdische Gemeinde Wiesbaden und sprachen mit deren Geschäftsführer Steve Landau über jüdische Geschichte und jüdisches Leben in Wiesbaden.

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie die Ergebnisse dieser Projektarbeit und Dokumente aus den Archiven.